FitViewer.com   ::   Online Telecycling   ::   © Copyright 2020 Teleanimation
CrusoeMedia.com  

DVD-Film "Rund um die alte Etruskerstadt VOLTERRA"

Volterra auf 555m Meereshöhe gelegen ist eine uralte Stadt mit einer über dreitausend jährigen Geschichte.Damals lebte hier das Volk der Etrusker, die ihre Stadt Felathri nannten.Aus dieser etruskischen Zeit zeugen noch die Stadtmauer, das imponierende Stadttor Porta all’Arco und zahlreiche archäologische Funde, welche in den Museen der Stadt besichtigt werden können.

Im Jahr 298 v. Chr. unterwarf sich die Stadt den Römern, im Mittelalter wurde sie von den Medici eingenommen. Lorenzo de Medici ließ gegen Ende des 15. Jahrhunderts die imponierende Medici-Festung mit dem runden Festungsturm „Il Maschio“ bauen. Volterra ist auch die Stadt des Alabasters. Hier gibt es mehrere Alabaster-Werkstätten, die interessierten Besuchern offen stehen. Die gesamte Länge unserer Rundtour von Volterra über Il Castagno, San Gimignano, S. Donato, Castel San Gimignano und wieder zurück zum Ausgangspunkt Volterra, beträgt annähernd 62km.

Vom großen Parkplatz „Docciola“ in der Strasse Viale dei Filosofi fahren wir zunächst in nordwestlicher Richtung in kleinen Kehren bergauf und anschließend auf der Strada Provinciale in nördlicher Richtung 10km steil bergab.

Im Tal angekommen, fahren wir rechts abbiegend erst eben, dann 12km auf der SP15 bergauf bis zur Ortschaft Il Castagno und überwinden dabei 400Hm. Auf dem Höhenrücken mit wunderbarer Aussicht geht es bergauf und bergab zirka 12km in Richtung San Gimignano.

San Gimignano, die „Stadt der schönen Türme“ liegt in malerischer Lage auf einem Hügel, der das Elsa-Tal beherrscht. Die kleine Bergstadt zeichnet sich durch ein nahezu authentisches mittelalterliches Stadtbild aus. Wie bereits im Mittelalter leben hier knapp 7000 Menschen. 15 von ehemals 72 Geschlechtertürme aus dem 13. Jahrhundert sind das Wahrzeichen der Stadt und zeugen noch heute vom Reichtum und Stolz seiner Bürger.

Die höchsten Türme waren und sind der Rathausturm Torre Grossa mit 54m und der Turm des Palazzo del Podesta mit 51m Höhe. Das Zentrum der Stadt bilden neben der Piazza del Domo die Piazza della Cisterna.

Mit ihrer dreieckigen Grundform, dem gewölbten Profil und den riesigen Hausfasaden stellt sie ein Stück Mittelalter in reinster Form dar. Der Platz erhielt seinen Namen nach dem 1273 eingeweihten, auf mehrstufigem Sockel gebauten Ziehbrunnen aus grauweißem Travertin.

Unsere Fahrt geht an der Stadtmauer vorbei durch die hügelige Landschaft und ereichen nach rund 12km die Ortschaft Castel San Gimignano. Nach weiteren anstrengenden und schweißtreibenden 16 km kommen wir wieder zu unserem Ausgangspunkt Volterra.

 

 

Teil 1: < Trailer >
Teil 2: < Trailer >

Anmelden