FitViewer.com   ::   Online Telecycling   ::   © Copyright 2019 Teleanimation
CrusoeMedia.com  

DVD-Film "Bryce Canyon"

Hier bricht die Erde plötzlich durch Erosionen hervorgerufen, in wüsten Formationen auf, die Ihr Entdecker und Namensgeber mit, „ ein verdammt guter Ort um eine Kuh zu verlieren“ beschrieb.

Der Bryce Canyon wurde nicht durch einen Fluss gebildet. Er ist damit kein Canyon im eigentlichen Sinne wie zum Beispiel der Grand Canyon. Wind, Wasser und Eis erodierten die Kante des Plateaus zu großen Amphitheatern mit bizarren Felsnadeln, so genannte Hoodoos. Diese Felsnadeln erreichen eine Höhe bis zu 60 Meter. Die so entstandenen Amphitheater erstrecken sich über eine Länge von über 30 km. Das größte Amphitheater trägt den Namen Bryce Canyon, ist nahezu 5 km breit, 19 km lang und fällt über 240 Meter gegenüber dem Plateau ab.

Genau hier startet unsere Tour auf einer kleinen abschüssigen Landstraße gleich hinter der Ranch die Ebenezer Bryce 1875 gründete. Damals waren Ihm wohl die aufregenden Felsformationen nur wenige hundert Meter hinter seinem Haus egal. Wir jedoch erleben sie heute als Auftakt zu einer Landschaftlich herausragenden Fahrt, bei der wir Bryce Canyon zu unserer rechten passieren.

Wir folgen der schlangenähnlich gewundenen Strasse über die weitläufige Steppenlandschaft, die sich immer wieder schlagartig hinter dem nächsten Hügel zu wandeln scheint. So entsteht vor unseren Augen ein Wechselspiel aus Steppe, schroffen Felsen die plötzlich sie Straße fest umklammern und weiten mit Feldern bestellten Tälern, die alsbald am nächsten Gebirgszug enden. Das ganze Naturschauspiel wird durch immer wieder auftauchende Hoodoos verziert. Nahtlos geht hier ein National Monument ins andere über und eher wir uns versehen erreichen wir Grand Staircase, wo wir uns im ständigen Wechsel zwischen kleinen Steigungen und schönen Abfahrten gut unterhalten fühlen.

Full-HD-Auflösung: 1920 x 1080

Länge: ca. 53 km

< Trailer >


Anmelden